Olds


 

———————————————————————————————————-

Ostersamstag… 31.03.2018…. Endlich gehts los! 11.30 h Start!

Verfolgt uns live:

dlc-Hockenheim.de

———————————————————————————————————-

Hallo Sponsoren, Freunde und Fans!

Pleiten, Pech und Pannen – wir hoffen diese drei Übeltäter schon im Vorfeld abgearbeitet zu haben! Vorbereitung – das ‚a‘ und ‚o‘!

Sehr gut vorbereitet (alle Fahrer sowie das Motorrad) freuen wir uns schon riesig auf den Saisonstart am 31. März in Hockenheim. Anders als in den letzten Jahren werden wir in der Klasse 4 starten.

Hier nur kurz und aktuell: Beim Training in Hockenheim am 24.03. ging der Versuch, das Motorrad etwas handlicher zu gestalten, leider schief. Das Ergebnis sah dann leider so aus:

            

Fahrer ist wohlauf!!! Zum Glück war das nicht das DLC-Einsatzmotorrad, somit ist der Start am nächsten Wochenende sicher.

2017 – Euphorischer Start im Training, sehr difficile Wetterbedingungen – und schon war es passiert!

Das letzte Jahr hat leider nicht gut angefangen …… und wurde auch nicht besser.

Beim ersten Lauf des Deutschen Langstrecken Cups in Hockenheim 2017 ist Jann schwer gestürzt, Lutz und Peter haben ihr Bestes gegeben und das Rennen – mit einem guten Ergebnis – beendet. Allerdings war da schon die Luft etwas ‚raus.  Weiter ging es mit Pleiten, Pech und Pannen: der zweite Lauf am Nürburgring wurde abgesagt. Viel Manpower, viele Kilometer, ewige Wartezeiten …… und alles umsonst. Beim dritten Lauf in Most lief es auch nicht reibungslos; nach einem Sturz konnte Lutz nicht mehr weiterfahren, auch Harry hat das Moped abgelegt; aber auch hier haben Harry und Peter ihr Bestes gegeben und das Rennen gut beendet. Oschersleben: Einzug von Murphy. In der Hektik um die Entscheidung des startenden Fahrers ist der Transponder vergessen worden. Harry hat alles gegeben was er konnte, aber 20 Minuten ohne Transponder……  Dies war dann auch der DLC Lauf, der wegen eines tödlichen Unfalles (unser aller Beileid der ganzen Familie und Freunde) abgebrochen wurde. Der große Frust setzte ein. In Dijon ging das Team nicht an den Start; der Frust sass zu tief, die Anfahrt zu weit, der Aufwand zu groß.

Und dann kam Jann mit dem Vorschlag ein gemeinsames Motorrad aus der Langstrecken WM zu kaufen. Viele schlaflose Nächte, Gespräche und Gedanken später war das Team im Besitz einer Langstrecken BMW. VIELEN DANK DEM TEAM VÖLPKER NRT 48! Und VIELEN DANK JANN, der mit vielen Ideen, unendlicher Liebe zum Motorrad und handwerklichem Geschick einige Umbauten vornahm, um erfolgreich in der Klasse 4 des Deutschen Langstrecken Cups zu starten.

Es wurde viel trainiert, Fahrer wie Mannschaft. Und es lief super! Moped perfekt, Crew perfekt, Harry, Jann, Lutz und Peter hoch motiviert. Alles passt. Auch hier noch VIELEN DANK AN DANIEL BERGAU, der beim letzten DLC Lauf 2017 in Oschersleben für Jann eingesprungen ist, einen super 4. Startplatz einfahren konnte und durch seine schnellen Rundenzeiten das Team weiter nach vorne brachte.

Neue Saison, neue Chance, neues Glück – mit vollem Elan geht’s in die neue Saison.

Euer

BOX#44 Racing Team