News 2018


Hallo Sponsoren, Freunde und Fans!

Das letzte Jahr hat leider nicht gut angefangen …… und wurde auch nicht besser.

 

Beim ersten Lauf des Deutschen Langstrecken Cups in Hockenheim 2017 ist Jann schwer gestürzt, Lutz und Peter haben ihr Bestes gegeben und das Rennen – mit einem guten Ergebnis – beendet. Allerdings war da schon die Luft etwas ‚raus.  Weiter ging es mit Pleiten Pech und Pannen: der zweite Lauf am Nürburgring wurde abgesagt. Viel manpower, viele Kilometer, ewige Wartezeiten …… und alles umsonst. Beim dritten Lauf in Most lief es auch nicht reibungslos; nach einem Sturz konnte Lutz nicht mehr weiterfahren, auch Harry hat das Moped abgelegt; aber auch hier haben die Beiden ihr Bestes gegeben und das Rennen gut beendet. Oschersleben …… quelle grand malheur! In der Hektik um die Entscheidung des startenden Fahrers ist der Transponder vergessen worden. Harry hat alles gegeben was er kann – die Zeiten haben gefehlt.

……… es geht weiter – Seite ist in Bearbeitung !!!!

 

Der gute Lutz hat sich mit Tischtennis fit gehalten.

Natürlich wurden auch die Mopeds im Winter gepflegt und verbessert, wir haben nun auch für alle drei Einsatzmotorräder große Tanks.

Auf die Saison haben wir uns auch schon gründlich vorbereitet, das ganze Team war 25.-26. März in Hockenheim, dort hat vor allen Dingen Jann sehr erfolgreich Linie und Bremspunkte optimiert so das er am Ende auch eine 1:51 fahren konnte.

Am 01. April haben wir am Nürburgring am ersten Rennen des Reinoldus Langstrecken Cups teilgenommen. Der Lauf dauerte 6 Stunden und war die einzige Möglichkeit vor dem 01. Mai auf der GP- Strecke des Nürburgringes zu fahren. Die Platzierung war uns nicht wichtig, Jann war noch nie dort und sollte die Strecke kennen lernen, Lutz und Peter waren dort auch zwei Jahre nicht mehr gefahren. Wieder hat Jann am Ende dieselben Zeiten fahren können wie Peter, für den DLC Lauf fühlen wir uns gerüstet.

Unser guter Jann ist in der Nacht noch nach Berlin gefahren, Reifenplatzer auf der Autobahn inklusive. Für die beiden Trainings hat er innerhalb von 8 Tagen 2.650 im Transporter zurückgelegt, das sind über 26 Stunden nur im Auto!

Wir würden uns freuen wenn möglichst viele zur Unterstützung zu unserem ersten Lauf, den 1000 km Hockenheim am Ostersamstag kommen würden. Wir sind in der Box 41. Wir haben einen ordentlichen Kaffee für jeden der mag.

Demnächst folgt der Bericht des 1000 Km DLC-Laufs in Hockenheim.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.